Schulgärten tun was für Bienen

|   Berlin

Auguste Kuschnerow (Bundesarbeitsgemeinschaft Schulgarten e.V.) hielt die Laudatio für die Preisträger aus den Schulen

Am vergangenen Samstag wurden die Trophäen, Urkunden und Sachpreise im Wert von insgesamt 10.000,- Euro im Festsaal des Abgeordnetenhauses von Berlin feierlich an die Gewinner des deutschlandweiten Pflanzwettbewerbs „Wir tun was für Bienen“ überreicht. Die Stiftung für Mensch und Umwelt hatte zum gemeinschaftlichen Gärtnern beim „bienenfreundlichsten aller Wettbewerbe“ aufgerufen. 251 Gruppen mit ca. 3.300 beteiligten Einzelpersonen aus allen Bundesländern hatten sich in sieben Kategorien beteiligt. Die Initiative „Deutschland summt!“ prämierte am 14. September insgesamt 33 Beiträge. Für die Kategorie "Schul- und Jugendclub-Gärten" mit 37 Teilnehmer-Einrichtungen war Auguste Kuschnerow in der Jury und hielt die Laudatio.

Mehr unter https://wir-tun-was-fuer-bienen.de/home.html

Zurück
Die Jurorin Auguste Kuschnerow hält eine Laudatio auf die Preisträger in der Kategorie "Schul- und Jugendclubgärten" © Sebastian Runge
Key Visual für den Pflanzwettbewerb 2019 (© Stiftung für Mensch und Umwelt)