Schulgarten-Fortbildungstag in Sachsen-Anhalt

Erstellt von Cornelia Jäger | |   Sachsen-Anhalt

Zu den Themen „Giftpflanzen, essbare Blüten und Kräuter für die Schönheit“ findet am 24. September 2016 von 10:00 – 15:30 Uhr ein Schulgarten-Fortbildungstag im Pflanzgarten der Franckeschen Stiftungen in Halle statt.

Ort: Franckesche Stiftungen zu Halle (Pflanzgarten, Unterrichtsraum im Gewächshaus)

Zielgruppen: Lehrkräfte Grundschule, Förderschulen und Klassen 5-6 und andere Interessierte

Teilnehmerzahl: max. 30 Teilnehmerinnen

 Die Franckeschen Stiftungen in Halle (Saale) laden Sie herzlich zu einer Fortbildung in ihren Pflanzgarten ein, der in Anlehnung an den ersten Schulgarten in Deutschland heute als lebendiger Lernort für Schüler, Vorschulkinder und Studierende dient. In zwei Workshops erfahren Sie viel über Giftpflanzen sowie essbare Blüten und Kräuter für die Schönheit.

 Außerdem soll dem gegenseitigen Austausch von Ideen und Erfahrungen aus den Schulgärten Raum gegeben werden, da wir alle voneinander lernen und gegenseitig sehr von den Erfahrungen anderer profitieren können. Für die Bereicherung dieser Austauschrunde dürfen Sie gern vorher Fotos Ihres Schulgartens, Fragen, Ideen, Probleme usw. einbringen, die Frau Jäger zum gemeinsamen Anschauen und Besprechen aufbereiten würde.

 Die Fortbildung soll wiederum dazu dienen, die vielfältigen Möglichkeiten, die ein Schulgarten bietet, bewusst auszuloten und Lust auf die Schulgartenarbeit zu machen.

Referentinnen:

• Gerda Schneider (Lehrerin a. D., Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft Schulgarten e.V. und der Lenné-Akademie, Spezialgebiet Kräuter)

• Auguste Kuschnerow (Leiterin der Gartenarbeitsschule August Heyn in Berlin-Neukölln a. D., Vorstandsmitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft Schulgarten e.V.)

Organisation und Moderation der Austauschrunde:

• Cornelia Jäger (Umweltbildungsprojekt im Pflanzgarten der Franckeschen Stiftungen)

Programmablauf:

ab 9:30 Uhr Eintreffen und Anmeldung (Literaturtisch und Getränke stehen zur Verfügung)

10:00–11:15 Uhr Begrüßung; Vorstellungsrunde und Austauschrunde aller Teilnehmenden (nach Wunsch Vorstellen eigener Schulgärten, Ideen, Fragen und Probleme)

11:15–12:45 Uhr Workshop 1

12:45–13:15 Uhr Mittagessen

13:15–14:45 Uhr Workshop 2

14:45–15:30 Uhr Kaffeetrinken und Abschlussrunde

Kosten: keine Teilnahmegebühr; bei Teilnahme am gemeinsamen Mittagessen und Kaffeetrinken 5 €

Anmeldung/Information: Per Mail oder schriftlich bis zum 12. September an:

Umweltbildungsprojekt der Franckeschen Stiftungen

Frau Cornelia Jäger

Franckeplatz 1, Haus 37

06110 Halle

Tel.: 0345/ 2127-472

Fax: 0345/ 2127-433

E-Mail: jaeger@francke-halle.de

Der Fortbildungstag wird im Rahmen des Projektes „Umweltbildung im Lehrgarten der Franckeschen Stiftungen zu Halle (Saale)“ vom Land Sachsen-Anhalt, den Franckeschen Stiftungen und dem Freundeskreis der Franckeschen Stiftungen e.V. gefördert.

Diese Veranstaltung ist als Fortbildungsveranstaltung für Lehrkräfte in Sachsen-Anhalt unter der Reg.-Nr. WT 2016-047-04 LISA anerkannt. Teilnahmebescheinigungen werden ausgestellt.

Verbindliche Anmeldung

Name, Vorname .................................................................................................................... Institution ............................................................................................................................

Straße, Nr. ...........................................................................................................................

PLZ / Ort ..............................................................................................................................

Telefon ................................................................................................................................

E-Mail ..................................................................................................................................

Ich nehme am gemeinsamen Mittagessen und Kaffeetrinken teil und bezahle dafür 5 € bar vor Ort (ja/ nein): ..................

Datum/Unterschrift................................................................................................................

Zurück